Die BMW Group und AWS arbeiten gemeinsam an der Beschleunigung datengesteuerter Innovationen in der Automobilindustrie

AWS und die BMW Group werden gemeinsam innovative Cloud-fähige Lösungen entwickeln und bis zu 5.000 Software-Ingenieure in Cloud-Technologien ausbilden, die der BMW Group angehören

SEATTLE–(BUSINESS WIRE)–Heute gaben Amazon Web Services (AWS), eine Dienstleistung von Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN), und die BMW Group (OTCMKTS: BMWYY) eine umfassende strategische Zusammenarbeit bekannt, um das Innovationstempo des Automobilherstellers weiter zu beschleunigen, indem Daten und Analysen in den Mittelpunkt der Entscheidungsfindung gestellt werden. Die Unternehmen werden ihre Stärken als Branchenführer bündeln, um gemeinsam Cloud-fähige Lösungen zu entwickeln, die Effizienz, Leistung und Nachhaltigkeit in jedem Aspekt des automobilen Lebenszyklus steigern, vom Fahrzeugdesign bis hin zu Dienstleistungen nach dem Verkauf. Im Rahmen der weitreichenden Zusammenarbeit wird die BMW Group Daten aus ihren Geschäftsbereichen und Betriebsabläufen in über hundert Ländern auf AWS migrieren. Der Umzug wird eine Reihe von IT-Kernsystemen und Datenbanken der BMW Group für Funktionen wie Vertrieb, Fertigung und Wartung umfassen und ihnen helfen, ihre Agilität zu erhöhen, neue Erkenntnisse zu gewinnen und schneller neue Kundenerlebnisse zu schaffen. Darüber hinaus werden die Unternehmen in die Befähigung und Schulung in den neuesten AWS-Technologien von bis zu 5.000 zur BMW Group gehörenden Softwareingenieuren investieren und die weltweite Belegschaft des Unternehmens in die Lage versetzen, die Daten besser zu nutzen.

Im Mittelpunkt der Strategie der BMW Group steht der Ausbau eines unternehmensweiten Datensees, der auf dem Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) basiert und den Namen „Cloud Data Hub“ trägt, damit die BMW Group die Daten für Innovationen in ihren globalen Geschäftsbereichen nutzen kann. Der Cloud Data Hub bietet den Mitarbeitern im gesamten Unternehmen ein gemeinsames Bild des Betriebsablaufs ihrer gesamten Organisation und einen zentralen Ausgangspunkt für neue Entwicklungsanstrengungen. Vom Cloud Data Hub aus haben die Mitarbeiter der BMW Group Zugriff auf die Breite und Tiefe der AWS-Dienstleistungen, einschließlich Amazon SageMaker (die Dienstleistung von AWS, die Entwicklern und Datenwissenschaftlern hilft, schnell in der Cloud und am Edge Maschinelles Lernen zu bauen, zu trainieren und einzusetzen), um mehrere Petabyte an Entwicklungs-, Fertigungs-, Vertriebs- und Fahrzeugleistungsdaten zu verarbeiten, abzufragen und anzureichern. Die Drittanbieter der BMW Group, wie Autohäuser, Lieferanten und Technologieunternehmen, werden ebenfalls in der Lage sein, Betriebs- und Wartungsdaten von Fahrzeugen sicher in den Cloud Data Hub einzubringen und von den Erkenntnissen des Maschinellen Lernens zu profitieren. So kann die BMW Group beispielsweise Maschinelles Lernen anwenden, um die Nachfrage nach ihrer Palette an Fahrzeugmodellen und Einzelausrüstungen weltweit zu prognostizieren und die Planung in ihren Vertriebs-, Produktions- und Einkaufseinheiten zu optimieren, um bessere Kundenerlebnisse zu schaffen.

AWS und die BMW Group werden auch bei innovativen Produkten und Lösungen zusammenarbeiten, um den Betriebsablauf zu verbessern und die Transparenz in der Lieferkette zu erhöhen. Die PartChain-Plattform der BMW Group nutzt Dienstleistungen von AWS wie den Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS) in Verbindung mit Open-Source-Tools für das Blockchain-Management, um die Rückverfolgbarkeit von Automobilteilen und kritischen Rohstoffen in der hochkomplexen globalen Lieferkette der Automobilindustrie zu verbessern. Dies ermöglicht es der BMW Group, bestimmte Teile und Fahrzeuge miteinander zu verknüpfen, um bei Defektuntersuchungen zu helfen und zu validieren, dass die Materialien aus sozial verantwortlichen Quellen stammen. Die BMW Group setzt den Amazon SageMaker auch ein, um Daten aus Fahrzeug-Subsystemen zu untersuchen, und nutzt Maschinelles Lernen, um die Leistung von Teilen vorherzusagen, proaktiv Wartungsempfehlungen auszusprechen und Lieferanten von Teilen über potenzielle Probleme mit ihren Fertigungsprozessen zu informieren, um die Qualität zu verbessern.

Als Kernstück dieser Vereinbarung werden die Unternehmen die Mitarbeiter der BMW Group weiterqualifizieren und in die Lage versetzen, Daten und Analysen in ihren Aufgabenbereichen besser anzuwenden und die neuesten Cloud-Technologien voll auszuschöpfen. AWS Professional Services und die Datenwissenschaftler der BMW Group werden mit den Mitarbeitern der BMW Group zusammenarbeiten, um geschäftliche Herausforderungen zu identifizieren, neue Technologien zu bewerten und neue Cloud-fähige Lösungen für die Automobilindustrie zu entwickeln. So planen die Anbieter beispielsweise die Entwicklung einer Lösung zur Verarbeitung natürlicher Sprache, die für die in der Automobilindustrie verwendete Terminologie optimiert ist und Daten aus verschiedenen Textquellen wie Werksberichten, Social Media und kundenorientierten Chatbots automatisch extrahieren, verarbeiten und übersetzen kann, um einen umfassenderen Überblick über die Betriebsabläufe der BMW Group zu erhalten und Erkenntnisse zu gewinnen, die für Kundendienst, Marketing, Compliance, Wartung und verwandte Funktionen relevant sind. Mit der Unterstützung von AWS Training und Zertifizierung plant die BMW Group, bis zu 5.000 Softwareingenieure, die mit dem Unternehmen verbunden sind, in AWS-Dienstleistungen mit Schwerpunkt auf Maschinelles Lernen und Datenanalyse auszubilden und mehr als 2.000 von ihnen zu zertifizieren, um die Belegschaft des Unternehmens zu Innovationen zu befähigen.

„Die BMW Group treibt die Digitalisierung und Innovation in der Automobilindustrie voran“, sagte Alexander Buresch, CIO und Senior Vice President, BMW Group IT. „Wir stellen Daten in den Mittelpunkt unserer Arbeit und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit AWS, um unsere Talente zu bündeln, die Messlatte für Innovationen bei den Automobilherstellern weiter anzuheben und unseren Kunden auf der ganzen Welt aufregende neue Erlebnisse zu bieten.“

„AWS bietet die umfassendste Palette von Cloud-Angeboten, mit denen Automobilhersteller Anwendungen bauen können, die jeden Punkt der Kundenreise berühren. Durch die Kombination der Fachkompetenz der BMW Group mit der nachgewiesenen Führungsposition von AWS im Bereich der Cloud erweitern wir unseren Einfluss in der gesamten Automobilindustrie, sodass alle Beteiligten, von den Teileherstellern bis hin zu den Mechanikern, von größerer Sichtbarkeit und Einblicken profitieren können“, sagte Matt Garman, Vice President of Sales & Marketing, Amazon Web Services, Inc. „Da sich die Kundenerwartungen parallel zu den Automobiltechnologien weiterentwickeln, können sich die Automobilhersteller auf AWS verlassen, wenn es darum geht, Chancen zu nutzen und in Bereichen wie Elektro- und autonome Fahrzeuge, Mitfahrgelegenheiten, Datendienste und mehr die Führung zu übernehmen.“

Über Amazon Web Services

Seit 14 Jahren ist Amazon Web Services die umfassendste und am weitesten verbreitete Cloud-Plattform der Welt. AWS bietet über 175 voll ausgestattete Dienste für Computing, Speicher, Datenbanken, Networking, Analytik, Robotertechnik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), mobile Technologien, Sicherheit, Hybrid, Virtual und Augmented Reality (VR und AR), Medien und Anwendungsentwicklung, Bereitstellung sowie Management aus 77 Verfügbarkeitszonen (Availability Zones, AZs) in 24 geografischen Regionen, mit angekündigten Plänen für 18 weitere Verfügbarkeitszonen und fünf weitere AWS-Regionen in Australien, Indien, Indonesien, Japan, Spanien und der Schweiz. Millionen von Kunden – darunter die am schnellsten wachsenden Start-ups, größten Unternehmen und führenden Regierungsbehörden – vertrauen AWS, um ihre Infrastruktur mit Strom zu versorgen, agiler zu werden und Kosten zu senken. Mehr Informationen zu AWS erhalten Sie unter aws.amazon.com.

Über Amazon

Amazon orientiert sich an vier Grundsätzen: Orientierung am Kunden statt an der Konkurrenz, Leidenschaft für Neuerungen, Einsatz für betriebliche Optimierung sowie langfristiges Denken. Kundenrezensionen, 1-Klick-Einkäufe, persönliche Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon, AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire-Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der von Amazon angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Für weitere Informationen besuchen Sie amazon.com/about und folgen Sie @AmazonNews.

Über die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren vier Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premiumhersteller von Automobilen und Motorrädern und bietet darüber hinaus erstklassige Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen an. Das Produktionsnetzwerk der BMW Group umfasst 31 Produktions- und Montagewerke in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetz in mehr als 140 Ländern. Im Jahr 2019 verkaufte die BMW Group weltweit über 2,5 Millionen Personenkraftwagen und mehr als 175.000 Motorräder. Der Gewinn vor Steuern betrug im Geschäftsjahr 2019 7,118 Milliarden Euro bei einem Umsatz von 104,210 Milliarden Euro. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte die BMW Group 126.016 Mitarbeiter.

Der Erfolg der BMW Group basiert seit jeher auf langfristigem Denken und verantwortungsbewusstem Handeln. Deshalb hat das Unternehmen ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, eine umfassende Produktverantwortung und ein klares Bekenntnis zur Ressourcenschonung als festen Bestandteil seiner Strategie etabliert. www.bmwgroup.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Amazon.com, Inc.

Medien-Hotline

[email protected]
www.amazon.com/pr

error: Content is protected !!