Transak bietet Apple Pay als Zahlungsoption an, um Kryptowährungen für alle zugänglicher zu machen

Transak verwirklicht eine der gefragtesten Zahlungsfunktionen

MIAMI–(BUSINESS WIRE)–Transak, eine einheitliche Integration für Anwendungen, die Ein- und Auszahlungen von Fiat- zu Kryptowährungen von einer weltweiten Nutzerbasis akzeptieren, gab heute bekannt, dass Apple Pay nun eine anerkannte Zahlungsoption in der Fiat-Onramp des Unternehmens ist.

Apple Pay, eine der beliebtesten verfügbaren Zahlungsmethoden, verfügt derzeit über 507 Millionen registrierte Benutzer. Da Apple aktuell fast 16% des globalen Smartphone-Marktanteils hält, war klar, dass diese Funktion notwendig war, um die Mission von Transak – die Sicherstellung, dass Web3 benutzerfreundlich und zugänglich ist – zu erfüllen. Sobald ein Benutzer entscheidet, einen Kauf über Transak zu tätigen, kann er den Betrag eingeben und Apple Pay als bevorzugte Zahlungsoption auswählen. Die Bestätigung der Transaktion erfolgt dann einfach über eine Touch ID.

„Unsere Partner sind sich bewusst, dass Apple Pay eine unverzichtbare Funktion ist, um diese Transaktionen so reibungslos wie möglich zu gestalten“, sagte Sam Watts, Head of Product, Transak. „Die Hinzufügung dieser Funktion ist nur ein kleines Stück des Puzzles, in dem wir Web3-Anwendungen zugänglich machen, aber Transak freut sich darauf, die Bausteine weiter zu entwickeln und sie über einfache Entwicklerintegrationen verfügbar zu machen.“

Während Apple Pay für iPhone-Benutzer recht einfach zu handhaben ist, bietet die UX mehr Sicherheit und verringert das Risiko von Rückbuchungen, da der Käufer die Transaktion erst genehmigen muss, bevor sie durchgeführt wird.

„Transak setzt sich dafür ein, seinen Nutzern einen kuratierten Service zu bieten, um Finanzen und die Arbeit mit Kryptowährungen authentisch zu machen“, sagte Sami Start, CEO, Transak. „Ich bin davon überzeugt, dass dies erst die erste von vielen aufregenden Verbesserungen sein wird, die 2022 kommen und die Web2-Natives weiter in die Web3-Realität bringen werden.“

Transak plant, diese Funktion im 2. Quartal 2022 weltweit einzuführen und weitere Verbesserungen vorzunehmen, wie z. B. das Hinzufügen weiterer internationaler Zahlungsmethoden, Verbesserungen beim Benutzer-Onboarding und leistungsfähigere und flexiblere Möglichkeiten zur Integration von Transak in Dapps. Weitere Informationen finden Sie unter www.transak.com.

Über Transak

Transak ist eine einheitliche Integration für Anwendungen, die den Wechsel von Fiat- zu Kryptowährungen für eine globale Benutzerbasis ermöglichen. Dafür setzt sie API-getriebene Fiat-Zahlungsmethoden ein, um auf über 100 Krypto-Assets zuzugreifen, und eliminiert dabei die Komplexität von Benutzer-Legitimitätsprüfungen, Risikoüberwachung und Compliance, Zahlungsmethoden und Kundendienst. Das Widget von Transak kann mit nur ein paar Codezeilen in einer App integriert werden. Transak wird von den besten VCs unterstützt, einschließlich Consensys, und hat das Tachyon-Accelerator-Programm absolviert. Verbinden Sie sich mit Transak auf Twitter oder LinkedIn oder besuchen Sie https://transak.com/ für weitere Informationen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Pressekontakt
Sofia Coon

[email protected]

error: Content is protected !!